Handlungsbereich 2: Regionale Bindung

Bei den aktuellen regionalen Entwicklungen, die sehr stark vom Demografischen Wandel bestimmt werden, sind sich insbesondere ländliche Regionen zunehmend der Notwendigkeit bewusst, als eine attraktive Region gelten zu müssen. Dazu gehört eine gut ausgebaute, flächendeckende und flexible Infrastruktur ebenso wie eine gute Wohn- und Arbeitsqualität. Wichtige Herausforderungen sind einerseits den Ausbau dieser guten Rahmenbedingungen, andererseits aber auch deren ausreichende und überzeugende Bekanntmachung. Ziel ist dabei, abwandernde, auspendelnde und neu zuwandernde Menschen (zurück)zugewinnen und die ansässige Bevölkerung besser an die Region zu binden.


TERMINE


Workshop 1:   05. November 2019, 09:30 – 16:00 Uhr
Workshop 2:   05. Februar 2020, 13:30 – 16:30 Uhr
Workshop 3:   entfällt
Workshop 4:   29. Oktober 2020, 13:30 – 16:30 Uhr

Interimsveranstaltung:   21. Januar 2021, 12:30 – 17:00 Uhr

Workshop 5:  24. März 2021, 09:30 – 12:30 Uhr
Workshop 6:  09. Juni 2021, 13:30 – 16:30 Uhr
Workshop 7:  28. Oktober 2021, 12:30 – 17:00 Uhr

Abschlussveranstaltung:   30. November 2021, 16:00 – 19:00 Uhr

(der jeweilige Veranstaltungsort wird zum gegebenen Zeitpunkt mit der Einladung bekannt gegeben)


AKTEURE


Die Arbeitsgruppe ‚Regionale Bindung‘ wünscht sich die Mitwirkung folgender VertreterInnen:
Politik (Kreisebene, Gemeindeebene), Wirtschaftsförderungen, Betriebe, Kreishandwerkerschaften, Medien(unternehmen), Kassenärztliche Vereinigung und/oder Landesärztekammer


Die hier veröffentlichten Informationen werden im Laufe des Prozesses und basierend auf den Ergebnissen der Arbeitsgruppe aktualisiert und stellen daher – abgesehen von den bereits feststehenden Terminen – lediglich eine Momentaufnahme dar. Sofern Sie Interesse an der Mitarbeit in der Gruppe haben, setzen Sie sich gerne mit dem Regionalmanagement in Verbindung.
[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: