Zentrale Sportanlage

Die Sportanlage

 
Die Zentrale Sportanlage der Verbandsgemeinde Diez wurde in den Jahren 1977/1978 erbaut. Im Jahr 2000 wurde die Anlage umfangreich saniert und um eine wettkampfgerechte 400-m-Kunststoffbahn erweitert.

Sie verfügt über eine Gesamtfläche von 8.000 qm.
Das Gelände ist vollständig umzäunt und vor Einblick gesichert. Neben dem Naturrasen-Platz steht ein Kunststoff-Allwetterplatz und ein Aschenplatz für Training und Wettkampf zur Verfügung.

Die Zuschauertribünen sind für rund 1.500 Besucher ausgelegt. Eine Flutlichtanlage mit einer Lichtleistung von >200 Lux macht Veranstaltungen auch in den Abendstunden problemlos möglich.

Die Halle der Zentralen Sportanlage weist eine Besucherkapazität von 450 Personen auf. Umfangreiche Messanlagen sind ebenso vorhanden wie eine zusätzliche Sitztribüne für rund 45 Personen, die bei Großveranstaltungen ausgefahren werden kann. Desweiteren gibt es sieben Umkleidekabinen á 21 qm, einen Massageraum, einen Meetingraum sowie einen Presseraum.

Zahlreiche Wettkampfveranstaltungen und Turniere finden auf diesem Gelände ebenso wie der Sportunterricht des Schulzentrums Diez statt. Neben dem Vereins- und Schulsport wird die Zentrale Sportanlage regelmäßig für regionale und nationale Sportveranstaltungen genutzt.
Gesamtfläche: 8.000 qm

- günstige Anbindung an Autobahn A 3 Frankfurt / Köln
- unmittelbare Nähe zum ICE-Bahnhof Limburg-Süd

Außenanlage:
- Naturrasenplatz (105m x 68m) mit wettkampfgerechter 400-Meter-Kunststoffbahn
- Flutlicht
- Zuschauertribüne für 1.500 Besucher
- Kunststoff-Allwetterplatz (44m x 22m)
- Aschenplatz (44m x 30m)

Halle:
- Sporthalle mit Tribüne für rund 450 Zuschauer
(41m x 21m bei ausgezogener Tribüne, ansonsten 41m x 26m)