Stellenausschreibungen


Wir verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen,
welches die Wünsche seiner Bürger nicht verwaltet, sondern gestaltet.


Die Verbandsgemeindeverwaltung Diez sucht zum 1. August 2018

eine/n Auszubildende/n zur/zum Verwaltungsfachangestellte/n.

Sie pflegen gute Umgangsformen, verfügen über eine gute Allgemeinbildung, sind kontaktfreudig, aufgeschlossen und motiviert? Außerdem sind Sie selbstständig, teamfähig und haben ein ausgeprägtes Interesse an der Arbeit mit Gesetzen und einer bürgernahen Kommunalverwaltung? 

Dann liegen Sie mit Ihrer Bewerbung bei der Verbandsgemeinde Diez genau richtig.         

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden von uns bei gleicher Eignung und Befähigung  bevorzugt berücksichtigt. 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 24.11.2017 entweder elektronisch an die E-Mail-Adresse oder postalisch an die Verbandsgemeinde Diez, -Personalbüro-, Louise-Seher-Straße 1, 65582 Diez. 
Als Anlagen sind beizufügen:
Bewerbungsschreiben, Lichtbild, tabellarischer Lebenslauf, die letzten zwei Zeugnisse, Praktikumsnachweise sowie ein lückenloser Nachweis über Tätigkeiten nach der Schulentlassung. 
Falls Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auf dem Postwege zukommen lassen, reichen Sie bitte nur Kopien ohne Bewerbungsmappe ein, da keine Rücksendung erfolgt. Die Unterlagen werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.  


Einstellungsvoraussetzungen: 

•    guter qualifizierter Sekundarabschluss I oder gleichwertig 


Ausbildungsablauf: 
Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich modular in einen praktischen Teil in der Verwaltung, sowie einen theoretischen Teil an der Berufsschule in Lahnstein.  In den Praxisphasen durchlaufen die Auszubildenden verschiedene Fachbereiche, um so einen Einblick in das Leben einer Verwaltung zu bekommen. Sie lernen mit Büro- und Verwaltungsaufgaben umzugehen und Bürger zu beraten.   In den Theoriephasen befinden sich die Auszubildenden an der Berufsschule in Lahnstein. Der theoretische Teil umfasst die Arbeit mit Gesetzen, Fallbearbeitungen und den Umgang mit bestimmten Computerprogrammen.  Die Berufsschule in Lahnstein findet als Blockunterricht immer 6-8 Wochen statt. Während der berufsschulfreien Zeit findet einmal in der Woche Unterricht am kommunalen Studieninstitut Koblenz statt.    


Vergütung: 
Ausbildungsvergütung (brutto): 
1.    Ausbildungsjahr:      918,26 € 
2.    Ausbildungsjahr:      968,20 € 
3.    Ausbildungsjahr:    1014,02 €  


Wie läuft das Auswahlverfahren ab? 
Nach Prüfung der Einstellungsvoraussetzungen findet zunächst ein schriftlicher Einstellungstest statt. Dieser Einstellungstest ist in die Bereiche Sprachbeherrschung / Englisch / Fragen zur Behörde / Allgemeinwissen / Mathematik / logisches und visuelles Denkvermögen gegliedert und dauert ca. 2 ½ Stunden. Die für eine Teilnahme am schriftlichen Einstellungstest erforderliche Einladung erhalten Sie nach  Prüfung Ihrer Unterlagen, sofern die Einstellungsvoraussetzungen erfüllt sind. 

Nach Auswertung des Einstellungstests sowie der Zeugnisnoten und des Gesamtbildes Ihrer Bewerbung werden die geeignetsten Bewerberinnen und Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, sich dem Bürgermeister, der Ersten Beigeordneten, dem Büroleiter, der Gleichstellungsbeauftragten, der Ausbildungssachbearbeiterin und einem Personalratsmitglied persönlich vorzustellen und einen Eindruck von Ihrer Person und Ihren Vorstellungen zur Ausbildung zu vermitteln. Achten Sie bei dem Vorstellungsgespräch bitte auf ein gepflegtes und dem Anlass entsprechend ordentliches Aussehen. 

Der/Die geeignetste Bewerber/-in erhält dann abschließend eine Ausbildungszusage. Diese Entscheidung wird i. d. R. innerhalb weniger Tage nach dem Vorstellungsgespräch getroffen (vorbehaltlich einzuholender Zustimmungen von Personalrat sowie noch zu erbringender Leistungsnachweise).  


Werde ich nach der Ausbildung übernommen? 
Die Verbandsgemeinde Diez bildet grundsätzlich bedarfsorientiert aus und strebt an, bei entsprechendem Personalbedarf sowie guter Leistung und Bewährung die Auszubildenden nach bestandener Prüfung zu übernehmen. Eine Übernahmezusage kann zu Beginn des Ausbildungsverhältnisses jedoch nicht erteilt werden.  


Ansprechpartnerin 
Für etwaige Fragen steht Ihnen die Personalabteilung  telefonisch: Frau Fritz (06432/501-241), Frau Kurz (06432/501-200) oder per E-Mail: gerne zur Verfügung.