Geld nachhaltig anlegen

Ausgangslage

In vielen Bereich tun wir bereits etwas für den Klimaschutz. Doch beim Thema Geldanlage wissen wir oft gar nicht, was die Bank mit unserem Geld macht. Noch immer finanzieren deutsche Banken und Versicherungen mit unserem Geld Projekte und Unternehmen auf der ganzen Welt, die zur Umwelt- und Klimabelastung beitragen, in Kinderarbeit verstrickt sind oder für militärische Eskalationen in Krisengebieten mitverantwortlich sind. Die EU hat nun reagiert: Seit August 2022 muss bei einer Anlagenberatung auch nach den Vorzügen der Kunden zum Thema Nachhaltigkeit gefragt werden. ESG steht dabei für das englische Environmental, Social, Governance, was so viel bedeutet wie Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung.

Bewertung von Banken

Einen ersten Anhaltspunkt zur Bewertung der Nachhaltigkeit einer Bank kann der Fair Finance Guide auf www.facing-finance.org liefern. Dort wird einerseits recherchiert, welche Richtlinien sich die jeweilige Bank selbst in Bezug auf Nachhaltigkeit setzt und wie transparent Investitionen veröffentlicht werden. Zum anderen werden konkrete Verbindungen der Bank in die Bereichen Kohleindustrie, Militär, Rohstoffabbau mit unmenschlichen Bedingungen untersucht.

Auch etliche kleinere Banken haben sich mittlerweile intensiv mit dem Thema beschäftigt. Frag doch mal ganz konkret bei deiner Bank nach, wie sie zum Thema Nachhaltigkeit steht oder ob sie irgendwelchen Richtlinien folgt.

Kriterien für Geldanlagen

Bei den Kriterien für eine nachhaltige Geldanlagen gibt es verschiedene Ansätze: Ausschluss (Negativkriterien), Gezielte Investition (Positivkriterien), Best-In-Class (Vergleich innerhalb eines Wirtschaftszweiges), Engagement (Finanzanbieter nutzen Stimmrecht in Aktiengesellschaften, um diese nachhaltiger zu gestalten).

Aber Achtung: Begriff, wie „ethisch“, „ökologisch“, „grün“ oder „Klima“, sind nicht geschützt und stellen daher keine einheitlichen Standards bei Geldanlagen dar. Insofern bleibt uns wohl nicht erspart, uns detaillierter mit den Kriterien zu beschäftigen, die für das favorisierte Produkt angewandt werden sollen. Auch Atomkraft und Erdgas kann in bestimmten Fällen als nachhaltig eingestuft werden.

Nachhaltiges Giro-Konto

Da die Beträge auf dem Giro-Konto meist nicht besonders hoch sind, ist auch der Einfluss auf nachhaltige Investitionen weniger groß. Dennoch zeigst du jeden Tag deine EC-Karte an der Supermarktkasse, im Restaurant oder bei Überweisungen. Sie stellt somit eine Art Visitenkarte dar. Zudem ist der Schritt zu nachhaltigen Sparprodukten einfacher, wenn bereits das Giro-Konto bei einer nachhaltigen Bank liegt. Einen Überblick über nachhaltige Girokonten verschafft die Verbraucherzentrale Bremen. Beim Kontowechsel ist die neue Bank zur Unterstützung verpflichtet. Weitere Hinweise zum Kontowechsel finden sich auf der Website der Verbraucherzentrale.

https://www.bad-duerkheim.de/lokales-soziales/nachhaltigkeit-umwelt/klimaschutz/klimatipps/#accordion-1-13

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/nachhaltige-geldanlage/geld-nachhaltig-anlegen-wie-sie-vorgehen-koennen-und-was-schwierig-ist-11071

https://fng-marktbericht.org/deutschland

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/sparen-und-anlegen/bevor-sie-geld-anlegen-das-kleine-einmaleins-der-geldanlage-10622

https://www.geld-bewegt.de/wissen/geld-versicherungen/nachhaltige-geldanlage/produktuebersicht-girokonto-20152

https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/haushalt-wohnen/nachhaltige-geldanlage-gruen-sparen-investieren#gewusst-wie-sparen

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/sparen-und-anlegen/banken-muessen-beim-kontowechsel-helfen-13051 (§20 und §21 des Zahlungskontengesetz)

www.facing-finance.org

https://www.n-tv.de/ticker/Nachhaltige-Finanzberatung-ist-ab-heute-Pflicht-article23501428.html

 

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: