Birlenbach

Die Ortsgemeinde Birlenbach besteht aus den Ortsteilen Birlenbach und Fachingen. Fachingen ist weltbekannt durch den Fachinger Mineralbrunnen (ehem. „Staatl. Fachingen“). Entdeckt im Jahre 1740, wird das Heilwasser mit seiner außergewöhnlichen Kombination an Mineralstoffen heute in die ganze Welt versandt.

Der Lahnhöhenweg führt durch Birlenbach, auf einen Ausläufer des Taunus gelegen, und durch Fachingen an der Lahn. Beide Orte sind auch Ausgangspunkte für Wanderungen in die nahe Umgebung. Wanderparkplätze mit Infotafeln zu den örtlichen Rundwanderwegen befinden sich in Birlenbach am Ortsausgang in Richtung Katzenelnbogen (Parkplatz Friedhof) und in Fachingen an der Eisenbahnunterführung.

Hügelgräber aus der Hallstattzeit (um 800 v. Chr.) im „Forst“ und am „Grenzkopf“ belegen eine frühe Besiedlung der Gemarkung. Noch heute erkennbare Eisensteingruben („Pingen“) erinnern an den Bergbau während der frühen Eisenzeit.


Die Ortsgemeinde Birlenbach besteht aus den Ortsteilen Birlenbach und Fachingen.


Beide Orte werden im Jahr 1255 als „Berlenbach“ und „Vachungen“ erstmals urkundlich erwähnt. Landsherren waren die Herren von Leiningen-Westerburg und Schaumburg. 1425 entstand in Fachingen eine Kapelle, 1458 die „Klause“, ein früheres Nonnenkloster. Birlenbach gehörte bis 1817 kirchlich zur evangelischen Pfarrei Freiendiez, danach zum Kirchspiel Diez.


Grundschule, Kindergarten, ein beheiztes Freibad, Mehrzweckhalle, zahlreiche Sport- und Spielplätze, Wald- und Wasserflächen als Naherholungsgebiete zeugen von einem hohen Standard an Wohn- und Lebensqualität.Ein breites Spektrum von Vereinsaktivitäten bereichert das gesellschaftliche, kulturelle und sportliche Leben in der Gemeinde – nahezu jeder zweite Bürger ist im Vereinsleben engagiert. Ortsansässige Gewerbe- und Handwerksbetriebe bieten wohnortnahe Arbeitsplätze. Die verkehrsmäßige Anbindung an Autobahn und zahlreiche Bundes- und Landesstraßen ist gewährleistet, regelmäßige Busverbindungen sowie Bahnstation und Schiffsanleger in Fachingen begünstigen die erforderliche Mobilität.

Als Schwerpunktgemeinde der Dorferneuerung setzt die Gemeinde auf die Weiterentwicklung des ländlichen Raumes: Verbesserung der Infrastruktur durch adäquate Ansiedlung von Gewerbebetrieben, maßvolle Erschließung von Neubaugebieten und Unterstützung von Initiativen zur Umnutzung vormals landwirtschaftlich genutzter Liegenschaften.

Birlenbach und Fachingen  

Birlenbach ist durch den im Ortsteil Fachingen liegenden Bahnhof "Fachingen (Lahn)" an die Regionalbahnlinie RB 23 Lahn-Eifel-Bahn (Limburg (Lahn)-Diez-Nassau (Lahn)-Bad Ems-Koblenz-Andernach-Mendig-Mayen Ost) angeschlossen, an welchem die Züge nach dem Rheinland-Pfalz-Takt täglich circa einmal pro Stunde je Richtung verkehren. Aufgrund der Lage des Ortes im Rhein-Lahn-Kreis gilt der Tarif des Verkehrsverbund Rhein-Mosel VRM:

Trotz des radikalen Strukturwandels der letzten Jahrzehnte hat die Gemeine ihren örtlichen Charakter behalten. Wenn auch die Zahl der Vollerwerbsbetriebe von 28 (Ende der 50er Jahre) auf derzeit 2 gesunken ist, bleiben ehemals landwirtschaftliche Anwesen für die alten Dorfkerne prägend. Neubaugebiete mit familienfreundlichen Einrichtungen erweitern das Ortsbild.

    Die erste eigene Schule wurde 1826 erbaut. 1955 erhielt der Ort ein modernes Schulgebäude für Birlenbach, Steinsberg und Wasenbach, die heutige Grundschule.

    In den folgenden Jahren entstanden weitere Gemeinschaftsanlagen:

    • Mehrzweckhalle mit Kindergarten im Jahr 1969
    • Beheizbares Freibad im Jahr 1971
    • Kapellenanbau mit Gemeindezentrum in Fachingen im Jahr 1975.
     

    Fachingen spezial - "Staatl. Fachingen"

     

    Weltbekannt ist der Fachinger Brunnen („Staatl. Fachingen“).

    Die Heilwasserquelle Staatlich Fachingen ist mit 26 % Marktanteil (2004) die bedeutendste in Deutschland.

    Homepage: http://www.fachingen.de/



    Hundesteuer und Hebesätze im aktuellen Haushaltsjahr


    Hundesteuer

     1. Hund
     2. Hund 3. Hund Kampfhundsteuer
     60,00 €
     72,00 €
     120,00 €
     650,00 €


    Hebesätze für Realsteuern

     Grundsteuer A
     Grundsteuer B
     Gewerbesteuer
     310
     375
     375

    Wasserhärtegrade

    Birlenbach


    Gesamthärte mmol/l   3,17
    Gesamthärte Grad dH hart 17,8