Mitarbeiter

/ Sterbeurkunde

Zuständige Mitarbeiter

Frau Iris Drieschner

VCard: Download VCard

Postadresse

Louise-Seher-Straße 1
65582 Diez Adresse in Google Maps anzeigen

Funktion

Standesbeamtin

Details

Frau Katja Ludwig

VCard: Download VCard

Postadresse

Louise-Seher-Straße 1
65582 Diez Adresse in Google Maps anzeigen

Funktion

Standesbeamtin

Details

Frau Annegret Strauch

Leistungsbeschreibung

Beurkundung des Sterbfalls

Zu den traurigen Anlässen, an denen das Standesamt aufgesucht werden muss, gehört der Tod eines Angehörigen. In aller Regel bedienen die Hinterbliebenen sich hier der Dienstleistung eines Bestattungsinstituts, das auch die sogenannten Behördengänge übernimmt. Die Bestattungsinstitute wissen auch, welche Unterlagen beizubringen sind.

Was ist zu tun?

Bei natürlichem Tod ist unverzüglich die Leichenschau zu veranlassen. Spätestens am nächstfolgenden Werktag ist der Sterbefall mündlich dem Standesamt anzuzeigen.

Sofern die Hinterbliebenen sich selbst um die Beurkundung bemühen wollen, sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Todesbescheinigung mit Leichenschauschein (stellt der feststellende Arzt, ggf. das Krankenhaus aus)
  • Familiestammbuch oder, falls ein solches nicht vorliegt oder nicht fortgeführt wurde:
    • Familienbuch (beglaubigte Abschrift; wird regelmäßig geführt beim Wohnsitzstandesamt der Eheleute)
  • Familienbuch der Eltern, wenn der Verstorbene unverheiratet war (beglaubigte Abschrift), oder, falls ein Familienbuch nicht geführt wird:
    • Abstammungsurkunde (Standesamt des Geburtsortes)

In Einzelfällen können weitere Unterlagen erforderlich sein.

Bei unnatürlichem Tod (Unfall, Fremdverschulden usw.) ist unverzüglich die Polizei zu verständigen. Die Sterbefallanzeige wird in diesen Fällen von der Polizei veranlasst.

Bestattung auf den Friedhöfen der Stadt Diez oder den Ortsgemeinden?

Zur Bestattung bedarf es einer Bestattungsgenehmigung durch die örtliche Ordnungsbehörde. Aus Zweckmäßigkeitsgründen wird diese Genehmigung durch die Mitarbeiter des Standesamtes ausgestellt. Der Bestattungstermin wird in der Regel zwischen den Angehörigen und der Friedhofsverwaltung der Verbandsgemeinde (Friedhöfe Stadt Diez) bzw. dem jeweiligen Ortsbürgermeister festgelegt.

Erdbestattungen oder Einäscherungen dürfen frühestens 48 Stunden und spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Eintritt des Todes erfolgen.

Sie erhalten weitere Informationen zum Thema Sterbeurkunde im rlp-bürgerservice