Ehrenamtspreis der Gemeinde Altendiez verliehen

an Herrn Dieter Kaul und an die Jugendfeuerwehr Altendiez

In diesem Jahr zum nunmehr dritten Male hat die Ortsgemeinde Altendiez das Ehrenamt in einer besonderen Weise gewürdigt und den Ehrenamtspreis verliehen. Vereinsvorsitzende, Ratsmitglieder, ehrenamtlich tätige Personen und Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Altendiez hatten sich aus diesem Anlass zu einer kleinen Feierstunde am 5. Oktober in der Lahnblickhalle eingefunden.

Ortsbürgermeister Thomas Keßler dankte zahlreichen Mitbürgern für ihren beispielhaften Einsatz in der Gemeinde: auch in diesem Jahr seien wieder unzählige Arbeitsstunden ehrenamtlich und unentgeltlich verrichtet worden. Keßler bekräftigte, dass dies nicht selbstverständlich und in hohem Maße anerkennungswürdig sei.

Der Altendiezer Gemeinderat hatte sich in diesem Jahr für eine Vergabe des Ehrenamtspreises an eine Einzelperson und an eine Gruppe entschieden: 

Den Ehrenamtspreis erhielt Herr Dieter Kaul, der sich jeweils über 15 Jahre lang als Vorsitzender des Altendiezer Gartenbauvereins, des CDU Ortsverbands St. Peter sowie des Beirates in der JVA Diez und daneben auch über viele Jahre im Ortsgemeinderat engagiert hat, zuletzt als Beigeordneter der Ortsgemeinde.  Auch heute noch ist Dieter Kaul für andere in der Ortsgemeinde und für die Ortgemeinde selbst ehrenamtlich tätig. Keßler freute sich sehr, mit dem Ehrenamtspreis eine kleine Anerkennung überreichen zu dürfen. 

Ebenfalls mit dem Ehrenamtspreis 2017 ausgezeichnet wurde die Jugendfeuerwehr der Feuerwehreinheit Altendiez. Claudia Schäfer, die Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Diez und zuständige Dezernentin für das Feuerwehrwesen, hob in ihrer Laudatio hervor, wie hoch speziell in dieser Gruppe die Bereitschaft sei, sich ehrenamtlich für die Ortsgemeinde zu engagieren. Zugleich begrüßte sie sehr, dass dieses Mal junge Menschen mit dem Ehrenamtspreis bedacht werden, die sicherlich noch keine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit vorweisen könnten, aber durch ihr Wirken und Tun bereits besonders positiv aufgefallen seien, wie etwa beim Altendiezer Umwelttag und bei vielen weiteren Gelegenheiten. Die Entscheidung des Gemeinderats dürfe insofern als weitsichtig und die Preisvergabe an die Jugendfeuerwehr als Investition in die Zukunft betrachtet werden. In diesem Zusammenhang verwies Claudia Schäfer auch auf das hohe Engagement der Altendiezer Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer, die sich auch für die im März 2017 ins Leben gerufene Arbeitsgruppe „Jugendförderung“ unter dem Motto „Mit Dir in die Zukunft - Firefighter 2.0“ in besonderer Weise einbringen. Diese zusätzliche – über den üblichen Feuerwehrdienst hinausgehende – Bereitschaft, so Claudia Schäfer weiter, sei gerade in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich für junge Menschen und daher mit Dank und Anerkennung zu würdigen. Nicht zuletzt seien die Schützlinge  durch deren Vorbildfunktion und guten Geist geprägt, so dass die besten Voraussetzungen gegeben seien, dass diese Mädchen und Jungs so motiviert bleiben und sich als spätere Feuerwehrfrauen und -männer so engagieren werden wie ihre Vorbilder. 

Mit einem schmackhaften Büfett klang die harmonische Feierstunde aus.  

Im Bild erster von links: Ortsbürgermeister Thomas Keßler; zweiter von links: Ehrenamtspreisträger Dieter Kaul; Mitte vorne: Beigeordnete Claudia Schäfer; rechts: Vertreter der Feuerwehreinheit Altendiez und der Jugendfeuerwehr Altendiez