Errichtung einer Elektroladesäule in Strüth

Titel
Mobilität, umweltfreundlich, bürgernah – Ladestation für E-Mobile und E-Bikes
Träger
Ortsgemeinde Strüth
Gesamtkosten16.224,62 Euro
Auswahlsitzung
5. Oktober 2016
Förderquote75 %
Freigegebene Gelder12.161,46 Euro


Hintergrund des Vorhabens:

Der weiter voranschreitende Klimawandel erfordert ein Umdenken auf allen Ebenen. Gerade das Thema Mobilität mus als wesentlicher Verursacher von klimaschädlichen Emissionen neu gedacht werden. E-Mobilität kann hier ein Ansatz sein, allerdings nur, wenn er ganzheitlich erfolgt und die Energie nicht aus ebenfalls klimaschädlichen fossilen Rohstoffen gewonnen wird.


Beschreibung des Vorhabens:

Um zur Energiewende beizutragen und zu zeigen, dass umweltfreundliche Mobilität auch im ländlichen Raum möglich ist, hat die Ortsgemeinde Strüth (Verbandsgemeinde Nastätten) vor dem Bürgerhaus eine Ladesäule installiert, über die E-Autos und E-Bikes aufgeladen werden können. Damit die Energieversorgung aus regenerativen Energien stammt, erfolgt diese über eine auf dem Dach des Bürgerhauses angebrachte Photovoltaikanlage. Durch die Zusammenarbeit mit der Genossenschaft EGOM wird zudem ein E-Auto bereitgestellt, das von jedem Bürger nach erfolgter Anmeldung genutzt werden kann.