Frühjahrstagung Netzwerk Solidarische Landwirtschaft: Wertschätzung leben

9. BIS 11. FEBRUAR 2018, ALTENKIRCHEN

Wie kann die Arbeit in der Solidarischen Landwirtschaft so gestaltet werden, dass sie die Menschen ernährt und erfüllt und den Werten einer zukunftsfähigen Landwirtschaft entspricht? Wie lassen sich landwirtschaftliche Arbeit und menschliche, individuelle Bedürfnisse heute miteinander vereinbaren? Die Wertschätzung für das Arbeiten in der Landwirtschaft ist gering in unserer Gesellschaft. Vielerorts gibt es in der Landwirtschaft immer noch sehr wenig Geld und viel harte Arbeit. Die Solawi-Bewegung will gute und bedarfsorientierte Arbeitsbedingungen für die Menschen in der Landwirtschaft. Doch im Rahmen der gesellschaftlichen Bedingungen und Haltungen ist dies häufig leichter gesagt als getan. Daher muss sie sich konkret fragen: wie können wir Arbeitsplatzqualität und Einkommenszufriedenheit in den Solawis erhöhen und wie gelingt es uns gemeinsam, mit den gegebenen Herausforderungen umzugehen und unsere Werte umzusetzen? Die Solawi-Bewegung möchte auf ihrer Frühjahrstagung die Themen Wertschätzung, Arbeitsbedingungen, Arbeitsplatzqualität und Einkommen bewusst angehen, aufrichtig sein, voneinander lernen, ihre Gestaltungskraft nutzen und miteinander kreativ sein für neue Modelle der Arbeit in der Landwirtschaft. Und so gesellschaftliche Bedingungen gestalten.

Weitere Informationen und Anmeldung