Verwaltungsfuhrpark vollständig auf Hybrid umgestellt

Die Verbandsgemeindeverwaltung Diez hat ihren Pkw-Fuhrpark umfassend erneuert: alle neuen Dienstwagen verfügen nun über aktuelle Hybridtechnologie.

Die dazugehörige verwaltungseigene Stromtankstelle steht auch allen Besuchern während ihres Aufenthalts in der Verwaltung zum kostenlosen Nachladen ihrer Fahrzeuge zur Verfügung.

Aus langjähriger Historie und Praxiserfahrung entwickelt, setzte sich der Fuhrpark der Verwaltung aus zwei Fahrzeugen der Kleinwagenklasse, einem flexibel einsetzbaren Kombi der Kompakt-/Mittelklasse und einem Fahrzeug der oberen Mittelklasse zusammen. Bereits seit mehr als 15 Jahren wird kein Fahrzeug mehr durch die Verwaltung gekauft, sondern stets geleast. Zuletzt waren mehrheitlich Benziner, aber auch noch ein Diesel (mit Schadstoffklasse Euro6) im Einsatz.

Alle bestehenden Leasingverträge liefen zwischen Winter 2017 und Frühjahr 2018 aus, so dass ein neues ganzheitliches Konzept für den gesamten Fuhrpark verwirklicht werden konnte. Die Wahl fiel schließlich auf Hybridfahrzeuge, das heißt sogenannte Plug-In-Hybride, deren Batterie mit einem Stromkabel an einer Ladesäule aufgeladen werden kann. „Statt unterschiedliche Pkw für verschiedene Zwecke vorzuhalten und damit die Flexibiltät in der Fuhrparkorganisation einzuschränken, kommen heute insgesamt vier baugleiche Audi-Modelle der Kompaktklasse, Modell A3 e-tron, zum Einsatz. Damit sind alle Fahrzeuge für alle Fahrten gleichermaßen gut geeignet und können den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ebenso gleichermaßen zur Verfügung gestellt werden“, führt Bürgermeister Michael Schnatz aus. Daneben wird ein Kompakt-Van der Marke BMW, ein 225xe – natürlich ebenfalls ein Hybrid – den bisherigen konventionellen Mittelklasse-Kombi ersetzen und in Kürze den Fuhrpark vervollständigen.

Sämtliche Strecken im Nahbereich können mit der Hybridtechnologie komplett emissionsfrei gefahren werden. Bei längeren Dienstreisen fallen wegen des vorhandenen konventionellen Benzinantriebs weder eine Suche nach Ladesäulen noch das Einplanen von Lade-Pausen an, es braucht auch kein Fahrer die berüchtigte „Reichweiten-Angst“ verspüren, denn der Benzinantrieb sichert ein Weiterkommen in jedem Fall.

„Lade-Infrastruktur wird zur Zeit und in den nächsten Jahren noch deutlich weiter ausgebaut, sie muss mit Stand von heute jedoch noch als `überschaubar´ bezeichnet werden, speziell in den ländlichen Gebieten,“ kommentiert der für den Fuhrpark der Verwaltung zuständige Mitarbeiter Oliver Schäffer. „Weil sehr viele Fahrtziele in Regionen und Gemeinden führen, in denen aktuell noch sehr wenige Stromtankstellen verfügbar sind und teilweise uneinheitliche Abrechnungssysteme zum Einsatz kommen, hat sich die Verwaltung für den nun vollzogenen Zwischenschritt mit Hybridfahrzeugen entschieden“, ergänzt Michael Schnatz.

Um die Batterien in den Fahrzeugen rasch wieder mit elektrischer Energie versorgen zu können, wurde im Innenhof der Verwaltung eine Stromtankstelle mit zwei Schnell-Ladestationen realisiert. „Die Stromtankstelle steht auch für unsere Besucher, die mit ihrem Elektro- oder Plug-In-Hybrid-Fahrzeug zu uns kommen, während der Dauer ihres Aufenthalts in der Verwaltung zur Verfügung – und zwar kostenfrei“, hebt Bürgermeister Schnatz hervor. Die Ladesäulen leisten bis zu 22 kWh und laden die Akkus der Dienstwagen in etwa eineinhalb Stunden komplett auf.

„Ein großer Anteil der im Dienstalltag zu fahrenden Wege führt neben innerstädtischen Zielen in die 22 Ortsgemeinden und die nähere Umgebung der Stadt Diez. All diese Fahrten werden mit den nun angeschafften Hybriden völlig emissionsfrei absolviert“, so Schnatz weiter. „Wir erwarten, dass im nächsten Beschaffungsturnus – also nach Ablauf der nun geschlossenen Leasingverträge mit 36 bzw. 48 Monaten Laufzeit – ein Wechsel zu rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen eher zu realisieren ist, auch mit Blick auf die Lade-Infrastruktur.“ Das Fahrzeugangebot der verschiedenen Hersteller verändere sich weiterhin und zusehends schneller und umfassender in Richtung alternative Antriebe. „Im Herbst 2017 war die Marktsituation hingegen noch ziemlich überschaubar“, zeigt Oliver Schäffer in einem Rückblick auf den Zeitpunkt der Fahrzeugbestellung auf.

Ergänzend zu den neuen Hybrid-Pkw setzt das Ordnungsamt seit wenigen Tagen außerdem einen Elektro-Roller ein, der vorrangig für innerstädtische Fahrten genutzt wird.

„Mit den nun angeschafften Fahrzeugen“, fasst Bürgermeister Schnatz zusammen, „haben wir einen ersten Schritt in Richtung alternative Antriebstechnologie gewagt und freuen uns darauf, Erfahrungen mit den im Elektro-Betrieb geräusch- und abgasfreien Fahrzeugen im Dienstalltag machen zu können. Hierdurch leistet die Verwaltung mit Blick auf die vieldiskutierte Schadstoffbelastung im Raum Diez-Limburg auch ihren Beitrag, um die Belastung der Luft wirksam zu senken und zu helfen, die Grenzwerte einzuhalten.“


Bürgermeister Michael Schnatz (links) und Daniel Görum vom Ordnungsamt (rechts)
präsentieren den neu aufgestellten Fuhrpark der Verwaltung.

KONTAKT

Verbandsgemeindeverwaltung Diez
Louise-Seher-Straße 1
65582 Diez
Telefon (06432) 501- 0
Telefax (06432) 501-242

E-Mail:

Kontakt-Formular

RATSINFORMATION
Veranstaltungsflyer
Rentenversicherung

Kostenloses Servicetelefon                 0800 1000 480-0
Fragen zur Mütterrente                       0800 1000 480-55

GEOportal

IMMOBILIENPORTAL

Veranstaltungskalender