Neues Rettungsboot für die Einheit Balduinstein

Indienststellung am 06. Oktober 2019

Grundlage für die Anschaffung des neuen Bootes RTB1 bildet der Feuerwehr-Organisations-Plan aus dem Jahr 2017, der auch ein überarbeitetes Wasserrettungs-/und Bootskonzept für Gefahren an und auf Gewässern beinhaltet: Die Lahn als Bundeswasserstraße ist dementsprechend ausgebaut und befahrbar, der überwiegende Teil der Schifffahrt ist touristischer Natur - vom Paddelboot bis hin zum Fahrgastschiff. Der Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Diez reicht von der hessischen Landesgrenze bis zur Schleuse Kalkofen, mithin 28 km. Bedingt durch die drei Schleusen Cramberg, Scheidt und Kalkofen konnten die vorgeschriebenen Einsatzzeiten der beiden Wasserwehren Altendiez und Laurenburg nicht eingehalten werden. Es war daher eine Neuordnung erforderlich, die auch und besonders dazu führte, dass die Lahnanliegergemeinden in "W3" eingestuft wurden und somit die Einheiten Balduinstein und Geilnau mit je einem Schnelleinsatzbooten in die Wasserrettung integriert werden konnten. Nach Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel im Haushaltsplan 2018 erfolgte das übliche Ausschreibungs- und Vergabeverfahren, letztendlich waren 18.120,- € für beide Boote zu zahlen.

Das 3,5 Meter lange, 80 Kilogramm schwere und inzwischen mit Blaulicht und Arbeitsscheinwerfer ausgestattete Schlauchboot soll vorwiegend im Bereich zwischen Fachingen und der Schleuse Cramberg zum Einsatz kommen. Das Balduinsteiner RTB 1 hängt künftig an einem Kettenzug unter der Decke des neuen Gerätehausanbaus, der mit einer sehr hohen Eigenleistung vom Förderverein erbaut wurde; hierzu gab die Verbandsgemeinde einen finanziellen Zuschuss. Angetrieben wird das für vier Personen ausgelegte Schlauchboot mit einem Aluminiumboden von einem 20-PS-Außenborder.

Vor den zahlreich erschienenen interessierten Einwohnern betonte die Erste Beigeordnete und für das Feuerwehrwesen zuständige Dezernentin Claudia Schäfer, dass kompetente Kräfte auch eine adäquate und moderne Ausstattung benötigen, um den Schutz der Bevölkerung gewährleisten zu können. Schäfer lobte ausdrücklich die seit vielen Jahren ungebrochene Einsatzbereitschaft der Balduinsteiner Feuerwehrleute und ihr ehrenamtliches Engagement.
Statt eines bei Fahrzeugübergaben üblichen symbolischen Schlüssels überreichte sie dem Wehrführer Markus Stock zur offiziellen Übergabe und Indienststellung des neuen Bootes ein Paddel. Pfarrer John segnete Boot, Feuerwehr und Gäste.

Außerdem wurde an diesem Vormittag Herr Thomas Strang zum Hauptfeuerwehrmann befördert.


Zum Abschluss stellte sich die Einheit Balduinstein gemeinsam mit Claudia Schäfer und Balduinsteins Ortsbürgermeisterin Marie-Therese Schmidt zu einem Gruppenbild: