Neuen Vertrag mit Diezer Tierheim geschlossen

Gemeinsam mit den Verbandsgemeinden Aar-Einrich und Bad Ems-Nassau hat die Verbandsgemeinde Diez einen neuen Dienstleistungsvertrag mit dem Tierheim Diez geschlossen. Bereits im März hatte der Verbandsgemeinderat Diez einen Grundsatzbeschluss hierzu gefasst, der in der September-Sitzung dann bestätigt und konkretisiert wurde: statt wie bislang 10 Cent pro Einwohner werden ab dem 01.10.2021 an das Tierheim Diez 50 Cent jährlich pro Einwohner fließen, weil dort nunmehr die Bedingungen des Grundsatzbeschlusses – nämlich entsprechende personelle Voraussetzungen, vor allem die nötigen Fachkundenachweise – erfüllt werden. Nach Vollendung des geplanten Neubaus im Tierheim Diez wird der Kostenbeitrag um weitere 30 auf dann 80 Cent pro Einwohner steigen.

Gemeinschaftlich konnte mit allen Beteiligten dahingehend ein Konsens erzielt werden, dass zwei neue Außenzwinger für Fundtiere und die Verwahrung gefährlicher Hunde im Kontext des Neubaus entstehen sollen, auf die die Ordnungsämter der drei Verbandsgemeinden jederzeit direkten Zugang erhalten werden. Damit wird in Zukunft eine Einlieferung und Unterbringung der Tiere zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich, ohne dass hierfür Personal des Tierheims anwesend sein muss.

Daneben hat auch der Rhein-Lahn-Kreis, vertreten durch Landrat Frank Puchtler, einen Vereinbarung mit dem Tierheim getroffen. Damit ist es für den Kreis künftig möglich, vom Veterinäramt in Obhut genommene Tiere zu übernehmen, etwa wenn ganze Züchtungen aufzulösen sind.

Zur gemeinsamen Vertragsunterzeichnung trafen sich die Tierheim-Leitung und die Erste Beigeordnete Claudia Schäfer (VG Diez) sowie die Bürgermeister Harald Gemmer und Uwe Bruchhäuser (VG Bad Ems-Nassau) am Nachmittag des 28. September im Diezer Tierheim.

Über den nun möglich gewordenen Vertragsabschluss freuten sich (v.l.n.r.) die Vertreter des Landkreises und der drei Verbandsgemeinden sowie des Tierheims Diez: Frank Puchtler, Uwe Bruchhäuser, Claudia Schäfer, Ute Ringleb, Sabine Weinkath und Harald Gemmer

 

 

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: