Leider keine Sommerferienbetreuung 2021

Betreuung inmitten Pandemie nicht plan- und verantwortbar

Die Verwaltung hat sich intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, ob die beliebte 14-tägige Sommerferienfreizeit in dieser nach wie vor enorm herausfordernden Zeit der Corona-Pandemie sinnvoll und verantwortbar ist. Nach reiflicher Überlegung und Abwägung sowie Gesprächen mit den hauptamtlichen Bürgermeistern im gesamten Rhein-Lahn-Kreis hat die Verwaltung sich dazu entschließen müssen, auch im Jahr 2021 keine Sommerferienfreizeit stattfinden lassen zu können. 

„Dass wir die seit vielen Jahren erfolgreich angebotene und stets gerne wahrgenommene Sommerferienbetreuung der Verbandsgemeinde wegen der Corona-Pandemie nun zum zweiten Mal nicht anbieten können, bedauere ich sehr“, so Bürgermeister Michael Schnatz. „Doch das aktuelle Infektionsgeschehen inmitten einer dritten Welle führt leider dazu, dass wir keine kontaktintensiven Betreuungen planen können.“

Infolge der heute und möglicherweise noch länger gültigen Kontaktbeschränkungen, Vorgaben zu Gruppengrößen und möglicherweise noch weiterer Einschränkungen infolge der neuen Bundes-„Notbremse“ ist die 14-tägige Betreuung während der Sommerferien 2021 leider nicht umsetzbar und auch nicht zu verantworten.

Die Verwaltung bittet alle Eltern und Kinder um Verständnis und ist zugleich zuversichtlich, im Jahr 2022 wieder ein Betreuungsangebot machen zu können.

 

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: