Keine Sommerferienfreizeit 2020

Bereits bezahlte Beiträge werden zurückerstattet

Die Verwaltung hat sich intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, ob die geplante 14-tägige Sommerferienfreizeit in dieser für uns alle sehr herausfordernden Zeit der Corona-Pandemie tatsächlich sinnvoll und verantwortbar ist: Nach reiflicher Überlegung und verantwortungsvoller Abwägung wird im Jahr 2020 bedauerlicherweise keine Sommerferienfreizeit stattfinden können.

„Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir haben bis heute auf eine Handlungsempfehlung zum Umgang mit Ferienfreizeiten gehofft, die uns als verantwortlicher Träger der Ferienbetreuung mit über vierzig Kindern Möglichkeiten aufzeigt, wie wir die seit vielen Jahren erfolgreich angebotene Kinderferienbetreuung der Verbandsgemeinde auch während der Corona-Zeit risikoarm und sicherheitsorientiert wahrnehmen können“, so Bürgermeister Michael Schnatz. Das mit dem notwendigen Vorlauf ausgearbeitete und abgestimmte Programm der diesjährigen Ferienbetreuung wäre aber unter der Berücksichtigung aller Auflagen der aktuell gültigen Regelungen der Corona-Bekämpfungsverordnung wie beispielsweise Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen oder einzuhaltenden Gruppengrößen nicht umsetzbar und nicht zu verantworten.  

Um allen Eltern eine Planungssicherheit für die Zeit der Sommerferien zu geben, sind entsprechende Anschreiben bereits verschickt worden.  

Sofern der Elternbeitrag für die Sommerferienfreizeit schon gezahlt wurde, erfolgt in den nächsten Tagen eine Rückerstattung.

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: