Corona-Ambulanz ist startklar

Sporthalle der Zentralen Sportanlage ist ab heute Anlaufstelle für Patienten

6. April 2020

Sport findet auf der Zentralen Sportanlage der Verbandsgemeinde noch längere Zeit nicht statt, die Sporthalle ist allerdings während der Corona-Pandemie nicht ohne Nutzen. Sie ist wegen ihrer infrastrukturellen und räumlichen Bedingungen vielmehr der ideale Ort für eine Corona-Ambulanz, zu der sie in den vergangenen Tagen umgewandelt wurde. Am heutigen Montag um 11:00 Uhr ist sie erstmals geöffnet. Sie ergänzt die Kreis-Corona-Praxis in Gemmerich und das Kreis-Corona-Mobil und wird die Hausarzt-Praxen entlasten. In der Diezer Corona-Ambulanz sollen Patientinnen und Patienten behandelt werden, die respiratorische Beschwerden haben sowie Menschen mit vermuteter oder mit bestätigter Infektion mit COVID-19. Die Behandlung erfolgt nach vorheriger telefonischer Terminabsprache mit dem Ärzteteam.


Damit der Ambulanzbetrieb reibungslos und unkompliziert funktioniert, sind in den vergangenen Tagen durch die Verbandsgemeinde Diez und die Ärztinnen mit ihren Teams die notwendigen Voraussetzungen in der Sporthalle geschaffen worden:

Die Telekommunikationsinfrastruktur wurde erweitert, sämtliches Mobiliar aus zwei Umkleidekabinen wurde entfernt und stattdessen medizinische Ausrüstung installiert sowie eine Beschilderung am Gebäude und an der Schaumburger Straße / K31 angebracht.

Betreut werden die Patientinnen und Patienten durch die beiden Ärztinnen Katja Doß und Dr. Anja Bardel sowie Herrn Dr. Michael Petermeyer. So können Coronavirus-Patienten und Verdachtsfälle außerhalb der Praxen der niedergelassenen Ärzte qualifiziert versorgt werden, erläutert Bürgermeister Michael Schnatz, der die Entstehung der Ambulanz von Beginn an begleitet hat.

„Es ist bemerkenswert, wie rasch die Realisierung der Corona-Ambulanz gelungen ist - hier haben alle Beteiligten sehr engagiert und Hand in Hand gearbeitet“, so Bürgermeister Schnatz, der dabei besonders den Einsatz von Dr. Anja Bardel und Katja Doß hervorhebt.

Das Ärzte-Team bestätigt, dass die neue Anlaufstelle eine wichtige Ergänzung der medizinischen Kapazitäten darstellt und dazu beitragen wird, dass die Ärzte weiterhin alles in ihrer Macht stehende tun können, um Patientinnen und Patienten zu helfen.

Die Ambulanz ist montags bis freitags zwischen 11:00 und 13:00 Uhr geöffnet. Zur Terminvereinbarung steht zwischen 8:00 und 13:00 Uhr die Rufnummer 0151 467 13 351 zur Verfügung.

Die Anfahrt erfolgt über die Landesstraße L318 (Umgehung) und dann weiter über die Kreisstraße K31 (Schaumburger Straße).


[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: