Briefwahl sehr stark nachgefragt

Noch sechs Tage bis zum Wahlsonntag. Und schon heute steht fest, dass in der Verbandsgemeinde Diez die Briefwahl noch stärker nachgefragt ist als bei der Landtagswahl im März: Per Stand vom Montag, 20.09.2021 um 18:00 Uhr, haben bereits 8.438 Bürgerinnen und Bürger von ihrem Recht auf Briefwahl Gebrauch gemacht. 

„Zur Landtagswahl 2021 waren 7.966 Anträge auf Briefwahl gestellt worden, insofern ist die Zunahme durchaus deutlich“, so Bürgermeister Michael Schnatz, der daher mit bis zu 9.000 Briefwählern noch bis zum Sonntag rechnet. „Die hohe Nachfrage der letzten Wochen nimmt allmählich zwar ab, am Wochenende und Montag waren aber insgesamt noch knapp 200 neue Anträge per Post oder online gestellt worden,“ erläutert Maik Kurtz aus dem Team im Briefwahlbüro, „und es kommen auch weiterhin Wählerinnen und Wähler gerne persönlich in der Wilhelmstraße 37 vorbei und möchten ihre Briefwahlunterlagen mitnehmen.“ Schnatz ergänzt: „Der Service in unserem externen Briefwahlbüro wird - wie schon im März - sehr gut angenommen und aufgrund seines Standorts mitten in der Stadt durchaus auch gelobt. Mit dem bereits im März bewährten Hygienekonzept und einer entsprechenden Laden-Aufteilung tragen wir natürlich auch den Pandemiebedingungen Rechnung – für alle Besucher gilt die Maskenpflicht, aber keine 3G-Regel, das Abholen der Unterlagen dauert normalerweise auch nur wenige Augenblicke.“

Das Briefwahlbüro in der Wilhelmstraße bleibt in der gesamten Woche vor der Wahl weiter geöffnet, am Donnerstag und auch am Freitag bis 18:00 Uhr.

„Per Stand von Montag 18:00 Uhr sind sämtliche bislang uns zugegangenen Anträge restlos abgearbeitet, alle Briefwahlunterlagen sind erstellt und auf den Postweg gegeben. Das Team hat sehr gut und sehr zügig gearbeitet“, freut sich Schnatz.  

„In einigen Verbandsgemeinden ist es beim Transport der Briefwahlunterlagen durch die Post offenbar zu größeren Problemen gekommen, aber in der Verbandsgemeinde Diez hat der Versand sehr gut funktioniert, es kamen bislang nur vier Briefe als unzustellbar zurück – diese hat das Wahlteam dann am selben Tag persönlich überbracht.“ Wer schon längere Zeit auf seine Briefwahlunterlagen wartet, sollte sicherheitshalber spätestens in den nächsten Werktagen beim Wahlamt nachfragen, „am Wahlsonntag ist es ansonsten zu spät“.

Briefwahl kann noch bis Freitag, 24. September, 18 Uhr beantragt werden (am Freitag ist nur noch eine persönliche Abholung im Briefwahlbüro in der Wilhelmstraße 37 in Diez möglich). Nur in besonderen Ausnahmefällen, etwa bei einer nachweislich plötzlichen Erkrankung, kann ein Wahlschein auch noch am Wahlsonntag bis 15 Uhr direkt in der Verbandsgemeindeverwaltung in der Louise-Seher-Straße beantragt werden.

Bei Fragen zur Briefwahl steht das Wahl-Team der Verbandsgemeindeverwaltung weiterhin gerne zur Verfügung:


oder Telefon 06432/501-257, -161 oder -202. 

Öffnungszeiten des Briefwahlbüros - noch bis Freitag, 24. September:

vormittags 08:30 bis 12:00 Uhr
nachmittags am Dienstag und Mittwoch von 14:00 bis 15:30 Uhr
sowie am Donnerstag und Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr.

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: