Feuerwehr-Ehrungen und -Verabschiedungen

Am 16.11.2017 haben zahlreiche Feuerwehrleute Ehrungen erhalten

"Sie sind Tag für Tag innerhalb von Minuten zur Stelle, um wirkungsvolle Hilfe zu leisten, und Sie tun das ehrenamtlich, in Ihrer Freizeit, aus eigenem Entschluss. Das ist weder selbstverständlich, noch einzufordern. So zu handeln bekundet viel Verantwortungsgefühl und Gemeinsinn und verdient höchste Anerkennung und Würdigung, " so die Erste Beigeordnete Claudia Schäfer, zuständige Dezernentin für den Bereich Feuerwehr.

Das Silberne Feuerwehrehrenzeichen für 25-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr wurde am 16. November im Rahmen einer Feierstunde im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung verliehen an

  • Thorsten Scherer, Brandmeister und kommissarischer stellvertretender Wehrführer (Einheit Altendiez)
  • Sebastian Vermeulen, Löschmeister (Einheit Birlenbach)
  • Adolf Wuth, Hauptfeuerwehrmann (Einheit Stadt Diez)
  • Sascha Gerheim, Oberfeuerwehrmann (Einheit Geilnau)
  • Björn Sukdolak, Brandmeister (Einheit Geilnau)
  • Clementine Storto, Hauptfeuerwehrfrau (Einheit Heistenbach)
  • Guido Pfützenreuter, Hauptfeuerwehrmann (Einheit Horhausen) und 
  • Martin Dick, Brandmeister (Einheit Wasenbach).

    Terminlich verhindert waren Frank Brötz von der Einheit Isselbach und Michael Hickmann von der Einheit Gückingen sowie Edward David Thomas von der Einheit Horhausen.

    In Vertretung von Landrat Frank Puchtler zeichnete die Erste Beigeordnete Claudia Schäfer durch Übergabe des Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichens und einer von Innenminister Roger Lewentz unterzeichneten Urkunde für  außerdem aus:

    • Rolf Ackenheil von der Einheit Heistenbach für 35-jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr sowie
    • Karlheinz Meffert von der Einheit Cramberg für 45jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr

    Beide Brandmeister hatten den entsprechenden Termin der Kreisverwaltung am 23. Oktober 2017 leider nicht wahrnehmen können. 

    Wegen des Erreichens des gesetzlich festgelegten Höchstalters von 63 Jahren waren auch einige Kameraden aus dem aktiven Dienst zu verabschieden:

    • Adolf Wuth (Einheit Stadt Diez)
    • Gerd Hoffmann (Einheit Cramberg)
    • Bernd Bohland (Einheit Gückingen)
    • Michael Reusch (Einheit Holzheim)
    • Reiner Schwarz (Einheit Wasenbach)

    Neben einer Urkunde wurde den Verabschiedeten noch ein kleines Präsent überreicht.

    Ein großes Dankeschön übermittelte Claudia Schäfer "auch an die Lebenspartner und Lebenspartnerinnen unserer Kameraden und Kameradinnen, die jahrelang teils jahrzehntelang die Tätigkeit ihres Partners/ihrer Partnerin unterstützt haben und dadurch bedingt hier und da auch auf ihren Partner verzichten mussten."

    Gleichfalls galt eine ausdrückliche Wertschätzung all denjenigen, die sich bereit erklärt haben, mit ihr zusammen den Weg der Frauen- und Nachwuchsförderung zu gehen und mit Spaß und Ideen, aber auch mit tatkräftiger Unterstützung diese Arbeit  begleiten, sowie an alle Ausbilder und die Ausbildungsleitung, die das neue Ausbildungskonzept in die Praxis umsetzen. Stellvertretend für die zahlreichen Mitglieder dieser Arbeitsgruppen dankte Claudia Schäfer VG-Wehrleiter Marcus Grün, der zum einen in all den genannten Projekten eingebunden ist, aber der repräsentativ auch für alle diejenigen steht, "die immer Ideen haben, die zusätzlichen Aufwand nicht scheuen und die sich neuen Wegen nicht verschließen".

    Als letzte formelle Amtshandlung hatte Claudia Schäfer noch die Verlängerung der kommissarischen Bestellung für Wehrführer Mario Michels von der Einheit Birlenbach vorzunehmen.


    Guppenbild mit allen Geehrten und Verabschiedeten,
    umrahmt durch Wehrleiter Marcus Grün und die Erste Beigeordnete Claudia Schäfer