Engagement W€RTschätzen - ländliche Gemeinden vertrauen auf eigene Kräfte

14. November 2017, Simmern

Ländliche Gemeinden brauchen das Engagement von Menschen, die sich vor Ort gut auskennen und eng mit ihren gewählten Vertretern zusammenarbeiten.

Grundvoraussetzung ist neben dem Vertrauen in die eigene Bevölkerung eine wechselseitige Wertschätzung, die man den Menschen auch zeigen muss.

Verschiedene wertschätzende Maßnahmen sind möglich. Sie reichen von reinem „Dankeschön“ bis zu unterschiedlichen finanziellen Lösungen. Wo hört Ehrenamt auf? Wo fängt nebenberufliche Tätigkeit an? Welche konkreten Finanzierungsmöglichkeiten sind nutzbar? Wie kann man besondere „Kümmerer“ nachhaltig motivieren, ihren wichtigen Job für die Gemeinschaft zu machen? Welche Probleme ergeben sich in der Praxis? Bringen neue kreative Ansätze einen neuen Schub in die Kommunen?

Weitere Informationen und Anmeldung