LAG-Sitzung zur Projektauswahl in Nastätten


Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der neuen LEADER- Region Lahn- Taunus hat in ihrer ersten Sitzung nach der Konstituierung Ende Januar 2016 LEADER- Mittel in Höhe von rund 126.000 Euro für drei kommunale Projekte freigegeben. In ihrem ersten Projektaufruf vom 26. Mai bis zum 23. Juni 2016 hatte die LAG um Einreichung von Projektideen geworben. Bis zum Ende der Einreichungsfrist gingen beim in Diez ansässigen Regionalmanagement fünf Projektsteckbriefe ein. Zwei Steckbriefe waren formal nicht korrekt, u.a. weil das Projekt bereits begonnen wurde bzw. der Projektträger nicht eindeutig war. Die drei weiteren Projekte hat die LAG Lahn- Taunus am 6. Juli 2016 in ihrer Entscheidungssitzung einstimmig positiv bewertet. Michael Schnatz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Diez und Vorsitzender der LAG, zeigte sich erfreut über den Verlauf der ersten Entscheidungsrunde: „In den ersten vier Monaten gingen viele Projektideen aus den sechs Verbandsgemeinden Bad Ems, Diez, Hahnstätten, Katzenelnbogen, Nassau und Nastätten beim Regionalmanagement ein – über drei davon konnten wir nun entscheiden. Dies war der Startschuss in die Förderperiode und ich bin überzeugt, dass noch einige interessante Projekte folgen werden, die von der LEADER- Förderung profitieren werden.“


Im Einzelnen hat die LAG jedes Projekt unter Anwendung einer Projektbewertungsmatrix individuell bewertet, ein Ranking der drei Projekte vorgenommen und dabei folgende Mittel freigegeben: 

  • Rang eins mit zehn Punkten:
    Sanierung des Dorfladens in Himmighofen mit Einrichtung eines Kreativraums für Lebenshilfe Rhein- Lahn und Treffpunkt für Dorfbewohner
    Träger: Ortsgemeinde Himmighofen
    Kosten: 93.069,90 Euro
    freigegebene Gelder: 69.802,42 Euro aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
    Zuwendungssatz: 75 Prozent

  • Rang zwei mit sechs Punkten:
    Anschaffung von Defibrillatoren für die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Nastätten
    Träger: Verbandsgemeinde Nastätten
    Kosten: 64.300 Euro
    freigegebene Gelder: 41.795 Euro ELER- Mittel
    Zuwendungssatz: 65 Prozent

  • Rang drei mit fünf Punkten: 
    Pavillion am Wanderweg in Dausenau mit digitaler Infothek und WLAN- Hotspot
    Träger: Ortsgemeinde Dausenau
    Kosten: 10.634,82 Euro
    freigegebene Gelder: 6.918,48 Euro ELER- Mittel,
    Zuwendungssatz: 65 Prozent 

Auf Basis der Mittelfreigabe durch die Lokale Aktionsgruppe können die Projektträger im Folgenden die Zuschussanträge bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland- Pfalz stellen.

Die LAG Lahn- Taunus hat in der gleichen Sitzung festgelegt, dass sie einen zweiten Projektaufruf am 22. August 2016 startet, der am 19. September 2016 endet. Private und Kommunen können in diesem Zeitraum ihre Vorschläge für innovative Projekte beim Regionalmanagement einreichen. Über die dann eingegangenen Projektsteckbriefe wird die LAG am 5. Oktober 2016 beraten und entscheiden. Ein entsprechender Projektaufruf wird ab dem 22. August 2016 auf dieser Homepage und in den Amtsblättern der Verbandsgemeinden zu finden sein.